Herzlich Willkommen in Ihrer
Zahnarztpraxis Bartl

 

Jetzt neu: Termin online buchen

Aktuell

Liebe Patienten,

unsere Praxis ist vom 21.05.2018 bis 27.05.2018 geschlossen

Für dringende Notfälle ist in dieser Zeit ein zahnärztlicher Notdienst eingerichtet, der in der Tagespresse und im Internet veröffentlicht ist. Ebenso stehen Ihnen die Zahnkliniken
ARS DENTALIS, Hermanstraße 15 in Augsburg, Telefon 0821-207583 und
AMEDIS, City-Galerie Augsburg, Willy-Brandt-Platz 1, Telefon 0821-5089550
zur Verfügung.
Wir sind ab Montag, den 28. Mai 2018 um 9:00 Uhr wieder für Sie da.
Ihr Praxis-Team Robert Bartl

Die Praxis

Ich freue mich, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen!


Nach einer Renovierungsphase im Sommer 2015 habe ich die ehemalige Praxis von Herrn Reindl übernommen und am Juli 2015 in den Ihnen bekannten Räumlichkeiten wiedereröffnet.

Wir haben für Sie eine helle und freundliche Atmosphäre geschaffen. Bei Ihrer Behandlung kommen neueste technologische Geräte zum Einsatz.

Wer den Tag mit einem Lächeln beginnt
hat ihn bereits gewonnen

Unsere Leistungen / Tätigkeitsschwerpunkte

Implantologie

Was ist ein Implantat?

Ein Zahnimplantat ist ein künstlicher Körper der die fehlende Zahnwurzel ersetzt. Das Implantat wird operativ in den Kieferknochen eingesetzt und verwächst dort nach einer Einheilphase mit dem Knochen. Implantate sehen aus wie Schrauben, Hohlschrauben oder Zylinder. Sie sind sehr klein, haben einen Durchmesser von ca. 3.5 – 4 mm und eine Länge von 8 bis 16 mm. Sie sind also ungefähr genauso groß wie eine natürliche Zahnwurzel. Die Halspartie des Implantates liegt im Bereich des Zahnfleisches. Sie verbindet den Implantatkopf mit dem im Knochen verankerten Implantatkörper. Der spätere Zahnersatz wird später mit dem Implantatkopf verbunden.

Woraus besteht ein Implantat?

Implantate werden heute hauptsächlich aus Titan hergestellt. Die Wissenschaft erbrachte den Beweis: Dieses Material ist biokompatibel und besonders gewebeverträglich. Allergische Reaktionen sind unbekannt. Deshalb kommt Titan in der modernen Medizin häufig zur Anwendung, wie z. B. bei Knochenplatten, Knochenschrauben und Herzschrittmachergehäusen.

Wann wird implantiert?

Der zahnlose Unterkiefer: Im zahnlosen Unterkiefer werden Implantate besonders häufig eingesetzt. Bereits mit Hilfe von zwei Implantaten kann die Prothese so fixiert werden, dass die “Dritten” fest und sicher sitzen. Essen, Sprechen und Lachen, mit implantatgetragenem Zahnersatz schenken Sie sich ein Stück Lebensqualität.

Das Einzelzahnimplantat: Bei Verlust eines Einzelzahnes ist das Einsetzen einer künstlichen Zahnwurzel von großem Vorteil. Mit einem Implantat kann die Lücke kosmetisch einwandfrei geschlossen werden, ohne das angrenzende Zähne abgeschliffen werden müssen. Nach einem unfall- oder krankheitsbedingtem Zahnverlust sind Implantate oft die einzige dauerhaft befriedigende Möglichkeit für einen Zahnersatz.

Große Zahnlücken: Fehlen mehr als zwei benachbarte Zähne, können diese Lücken nur durch mehrgliedrige Brücken geschlossen werden. Als Brückenpfeiler müssen oftmals gesunde Zähne beschliffen werden, um die Verankerung sicherzustellen. Knochenabbau und Pfeilerlockerung können durch Überbelastung die Folge sein. Auch hier sind Implantate die ideale Alternative. Entweder wird mit ihnen die Lücke geschlossen oder sie bilden zusätzliche Pfeiler, die die Brücke tragen. Ein herausnehmbarer Zahnersatz wird vermieden.

Verkürzte Zahnreihe: Fehlen in einem Kiefer die Backenzähne, kann konventionell die Kaufunktion nur durch einen herausnehmbaren Zahnersatz wiederhergestellt werden. Ausschließlich Implantate erlauben bei diesen sogenannten Freiendsituationen einen festsitzenden Zahnersatz (Brücke).

Prophylaxe / Zahnreinigung

Wir bieten in unserer Praxis ein Betreuungskonzept mit „Hilfe zur Selbsthilfe” an. Das in unserer Praxis speziell für Sie erarbeitete Prophylaxekonzept gibt Ihnen professionelle zahnärztliche Sicherheit und Unterstützung für Ihre Zahnpflege für zu Hause. Prophylaxe ist weit mehr als nur Zähneputzen. Wir stellen für Sie ein exakt auf Ihre Mundhygiene abgestimmtes Prophylaxeprogramm zusammen.

Karies und Zahnfleischerkrankungen sind überwiegend verhaltensbedingte Krankheiten, die fast immer mithilfe professioneller Prophylaxemaßnahmen in der Zahnarztpraxis und durch die systematische und häusliche Zahnpflege sowie gesunde Ernährung vermieden werden kann.

Das heißt: Sie selbst müssen die Mitverantwortung tragen, wenn Sie ein Leben lang mit gesunden Zähnen lachen wollen. Die vom Gesetzgeber vorgesehenen Prophylaxemaßnahmen sprechen nur den Kreis der Jugendlichen (im Alter von 9-18 Jahren) an und können nur eine Basis für das ganz persönliche Vorsorgeprogramm sein.

Wir können Ihnen ein ganz spezielles individuelles Prophylaxeprogramm bieten, zum Beispiel:

• Mundhygienestatus
• Keimzahlsenkung
• Entfernung der harten und weichen Zahnbeläge
• das Bleichen verfärbter Zähne
• häusliche Mundhygienemaßnahmen
• Einsatz antimikrobieller Lacke
• Aufklärung über Krankheitsursachen und deren Vermeidung
• Anfärben der Zähne zum Erkennen der Problemzonen
• Anwendung der verschiedenen Zahnputztechniken
• Lokale Fluoridierungsmaßnahmen
• Professionelle Zahnreinigung
• Die richtige Anwendung von Zahnseide, Zahnbürste und Zahnzwischenraumbürsten
u.v.m.

Parodontologie

Wenn konsequentes Putzen nicht mehr ausreicht, um die Abbauvorgänge an Zahnhalteapparat und Alveolarknochen (=der die Zähne umgebende Knochen) zu stoppen, wenden wir die Parodontalbehandlung an.

Dafür gelten folgende Indikationen:

• Es bleiben unzugängliche Stellen im Wurzelbereich,
• Die Zahntaschen sind bereits zu tief, um nicht sofort wieder zum Reservoir für Bakterien- und Schmutzansammlungen zu werden
• Zu viel Halteapparat und Knochen ist schon verloren gegangen, die Zähne haben keinen sicheren Halt mehr. Vielleicht “wandern” sie schon oder sind locker.

Wir wollen mit unserer Behandlung folgende Ziele erreichen:

• Schadhaftes Gewebe und schädliche Belege auch an zuvor unzugänglichen Stellen entfernen und dadurch Platz für die Regeneration von gesundem Gewebe schaffen.
• Dem Organismus beim Wiederaufbau des Gewebes zu unterstützen und dazu die lokale Ernährungs- und Versorgungslage zu optimieren.

Kinderzahnheilkunde

Der Grundstein für ein lebenslang gesundes Gebiss wird in der Kindheit gelegt. Eine frühzeitige Vorsorge ist hier entscheident. Wir helfen Ihnen dabei – durch unsere Erfahrung mit Kinderzahnheilkunde.

Wenn die Kinderzähne gesund bleiben, sind spätere Zahnerkrankungen deutlich seltener. Nutzen Sie daher unser Angebot zur Früherkennung von Zahnschäden durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchung.

Außerdem entwickeln wir gerne gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind ein individuelles Vorsorgeprogramm für die Zahngesundheit Ihres Kindes.

Nutzen Sie alle für Sie kostenlosen Vorsorgemaßnahmen. Ihre Kinder werden es Ihnen später danken. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Zahnersatz / Implantatprothetik

Künstlicher Zahnersatz wird erforderlich, wenn die eigenen Zähne durch Krankheit, Unfall, Karies oder Parodontose verloren gehen. Um die verlorene Kaufunktion wieder herzustellen, ist es notwendig, einen Zahnersatz anfertigen zu lassen.

Zahnersatz lässt sich in vier Gruppierungen einteilen:

• Kronen und Brücken (Metallkeramik oder metallfrei in Vollkeramik)
• Herausnehmbarer Zahnersatz (kombiniert festsitzend/herausnehmbar)
• Vollprothesen
• Implantatgetragener Zahnersatz

Füllungstherapie

In der Vergangenheit war Amalgam das Standardfüllungsmaterial für Zahndefekte.

Auch heute findet man es noch in vielen Mündern, obwohl derzeit mehrere Bedenken gegen den Klassiker von einst sprechen. In erster Linie betreffen diese eine mögliche ständige Quecksilberfreisetzung. Zweitens können gerade alte, stark korrodierte Amalgamfüllungen dazu neigen besonders gefährliche Quecksilberverbindungen freizusetzen.

Dies kann schädliche Folgen für die Gesundheit nach sich ziehen, denn Quecksilber:

• blockiert viele Enzyme, wodurch Stoffwechselstörungen hervorgerufen werden können, die zu Energielosigkeit, und chronischer Müdigkeit führen.
• verdrängt Spurenelemente wie Zink, Selen, Kupfer, Mangan und Molybdän und hemmt damit die Fähigkeit unseres Körpers Giftstoffe zu inaktivieren.
• fördert Allergien und steigert die Entzündungsbereitschaft des Körpers.
weitere Komplikationen sind möglich.

Am Ende der Behandlung haben Sie amalgamfreie Zähne und können mit dem Ausleiten des Quecksilbers aus Körperdepots beginnen.

Desweiteren bieten wir Ihnen neuwertige Materialien an, die ohne Monomere(Kunststoffe) auskommen und rein keramisch, stopfbar sind. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung ist dann nötig, wenn ein Zahn durch Karies oder ein Trauma so stark zerstört ist, dass der Nerv entzündet ist. Dabei wird das erkrankte Gewebe entfernt und die Wurzelkanäle gereinigt. Dies kann herkömmlich mit Handinstrumenten oder maschinell mit speziellen Instrumenten durchgeführt werden.

Darauf folgt die Desinfektion der Wurzelkanäle und die Wurzelfüllung. Durch die Wurzelfüllung werden alle Wurzelkanäle dicht verschlossen, um eine erneute Besiedelung durch Bakterien zu verhindern.

Ästhetische Zahnheilkunde

Wenn Sie wegen Ihrer Zähne nicht mehr zu lächeln wagen, fragen Sie die Zahnarztpraxis, ob Zahnkosmetik / Zahnästhetik das richtige für Sie ist.
Mit schönen Zähnen sehen Sie nicht nur gut aus, Sie fühlen sich auch so.

Das kann moderne Zahnästhetik für Sie tun:

• Lücken zwischen Zähnen schließen
• Angeschlagene, zerbrochene oder abgeriebene Zähne instand setzen
• Zu eng stehende Zähne richten
• Eine Papillen-Rekonstruktion der Lachlinie, um ein „Zahnfleisch-Lächeln” zu korrigieren
• Unregelmäßige Zähne verlängern oder verkürzen
• Fehlende Zähne ersetzen
• Alte Amalgamfüllungen ersetzen
• Verfärbte Zähne aufhellen

Stellen Sie sich vor, wie Sie jünger, attraktiver und selbstbewusster aussehen könnten. Die modernen zahnästhetischen Verfahren können Ihnen strahlend weiße, gerade, einfach schöne Zähne verleihen. Wir möchten Ihnen gerne zum perfekten Lächeln verhelfen.

Ihre Wünsche und die nötigen therapeutischen Lösungen können während einer einzigen Zahnarztsitzung festgesetzt werden. Zusätzlich werden Sie gründlich untersucht und bekommen einen Behandlungsplan, der Ihrer Terminplanung und Ihrem Budget entspricht.

Laserbehandlung

Durch den Laser wird neben der großen therapeutischen Effektivität ein besonders hoher Behandlungskomfort für den Patienten erreicht. Der Laser ermöglicht minimal-invasive Eingriffe, weniger Sitzungen und geringere postoperative Schmerzen als bei herkömmlichen Verfahren.

Parodontologie – seit einigen Jahren bereits wissen viele Patienten den Dentallaser bei der Parodontitis-Behandlung zu schätzen. In jedem Stadium der Erkrankung lassen sich durch seinen Einsatz beachtliche Erfolge erzielen. Der Laser verdampft das kranke, entzündete Gewebe und tötet alle Keime ab. Durch den Einsatz des Lasers wird eine sanfte, nahezu schmerzfreie Behandlung möglich, die in der Regel eine vollständige Heilung der Erkrankung gewährleistet.

Endodontie – obwohl eine infizierte Zahnwurzel nicht immer weh tun muss, ist eine Behandlung dringend notwendig. Die Anwendung von Laserlicht im Wurzelkanal hat einen thermisch induzierten, bakterienabtötenden Effekt. Das bedeutet für Sie eine erhebliche Verkürzung der Behandlungsdauer und eine Beschleunigung des Heilungsprozesses.

Bleaching

Wollten Sie immer schon ein strahlendes Lächeln und Zähne wie die Stars?

Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich umfassend und professionell  zum Thema Bleaching beraten.

Wir bieten Ihnen die schonendste und zugleich komfortabelste Methode, Ihre Zähne im Handumdrehen und dauerhaft aufzuhellen. Sie haben das Ergebnis und damit die Helligkeit Ihrer Zähne jederzeit selbst in der Hand.

SCHNARCHEN SIE... ? Schnarcher-Schiene empfohlen!

Bis zu 40 % der Bevölkerung in Industrienationen schnarchen.

Die nachlassende Muskelstraffung während des Schlafs verursacht eine Verengung der oberen Atemwege. Diese Verengung beschleunigt den Atemluftstrom, dadurch beginnen verschiedene Strukturen im Bereich der oberen Atemwege zu flattern und verursachen das Schnarchgeräusch. Schnarchen ist also ein mechanischer Vorgang, dem mechanisch entgegengewirkt werden kann. Hier setzt die zahnärztliche Therapie an.

Leichtes oder primäres Schnarchen hat keine gesundheitlichen Folgen, die Rhonchopathie, das krankhafte Schnarchen dagegen schon.
Kommen Sie zu uns. Wir beraten Sie gerne.

Digitales Röntgen

Oft reicht die visuelle Diagnostik allein nicht aus, um z.B. die Karies im Zahnzwischenraum zu erkennen. Auch Zysten im Kiefer oder Nichtanlagen von Zähnen können ohne Röntgenbild nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt werden. Daher fertigen wir gegebenenfalls Röntgenbilder an, um einen vollständigen Befund erstellen zu können und eine optimale Therapie für Ihre Zahngesundheit zu ermöglichen.

Hierbei ist die Reduzierung der Strahlenbelastung durch modernste Technik von größter Wichtigkeit. In unserer ausgestatteten Praxis arbeiten wir deshalb nur mit digitaler Röntgentechnik. Diese reduziert die Strahlenbelastung auf weniger als ein Drittel gegenüber dem konventionellen, analogen Röntgen.

Das Team

Wir sorgen für ein strahlend schönes Lächeln!

 

Robert Bartl

Robert Bartl

Zahnarzt
Brigitte Schuster

Brigitte Schuster

Praxismanagerin
Nina Bleicher

Nina Bleicher

Zahnmedizinische Prophylaxefachangestellte
Jennifer Gruß

Jennifer Gruß

Zahnmedizinische Fachangestellte
Olga Kraus

Olga Kraus

Auszubildende
Natalia Miszuda

Natalia Miszuda

Auszubildende

Kontakt

Zahnarztpraxis Bartl, Lindauer Str. 6, 86399 Bobingen


 praxis@bartl.dental 

Mo, Di, Do 9 – 12 und 15 – 18 Uhr
Mi 9 – 13 Uhr, Fr 9 – 12 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 Parkplätze vor dem Haus 

Ausserhalb unserer Sprechstunde helfen Ihnen folgende Einrichtungen:

www.notdienst-zahn.de
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Telefon: 116 117